In Erinnerung an Karl Steiner

Die Trauerrede von Univ. Prof. DDr. Msgr. Johann Reikerstorfer für verstorbenen Karl Steiner


Karl_Steiner
+ Karl Steiner

Predigt (c) DDr. Msgr. Johann Reikerstorfer

Es geht mir heute wie so oft am offenen Grab eines Freundes. Man meint einen Menschen zu kennen und weiß doch so wenig von ihm selbst. Haben wir unseren Karl wirklich gekannt? Wer weiß etwas von seinen Lebensträumen, die ihn nie verlassen haben, von seinen Sehnsüchten, seinen Hoffnungen und Enttäuschungen? Wer schon kann die Fragen erahnen, vor die ihn sein eigenes Leben stellte? Davon hat er kaum geredet. So liegt über den vielen Begegnungen auch ein Schweigen. Und je näher man sich einem Menschen verbunden fühlt, desto quälender empfinden wir diese Entzogenheit. Wir sind uns als Vertraute immer auch fremd. Und so nimmt jeder von uns ein Geheimnis mit ins Grab.

Ich habe Bilder vor Augen, wo er lachte und wie ein Kind sich freuen konnte. Ich kenne aber auch das Gesicht mit Tränen und eingezeichneten Lebenssorgen. Er war einer der Kleinen und Stillen, die nicht im Rampenlicht der Öffentlichkeit standen, zurückhaltend und bescheiden, offenherzig und hilfsbereit. Er gehörte nicht gerade zu den Beglückten unserer Gesellschaft. Oft gab er sich wortkarg, aber wenn die Atmosphäre stimmte und er aus sich herausging, dann wurde eine Herzlichkeit bis in das Leuchten seiner Augen hinein spürbar, wie ihn das Bild auf seiner Parte zeigt. Auch wenn man ihm in der letzten Zeit die Schwere und Müdigkeit seines leiderfahrenen Lebens immer deutlicher ansah, konnte er sich selbst über kleinste Gesten der Aufmerksamkeit und Wertschätzung freuen, obwohl wir unserem Karl gerade darin am meisten Schuldner geblieben sind. Ich will das auch für mich selber sagen. Heute können wir nicht mehr nachholen, was ihm an Zuwendung versagt blieb. Diese Wunde schmerzt gerade in einer Freundschaft umso tiefer. Man wird dem inneren Wert eines Menschen wohl nie gerecht.

Wenn ich mich heute als Freund von Jugend auf von Dir, lieber Karl, in dieser Betroffenheit verabschiede, dann weiß ich, dass nur einer Dir gerecht werden kann, einer, der mehr um Dich und Dein verborgenes Ringen weiß als wir alle. Er wird die Antwort auf das Geheimnis Deines Lebens sein.

                                                                                                       Johann Reikerstorfer

Bilder unseres Pfarrlebens

Kontaktdaten

PFARRAMT YBBS
Peter Rosegger Prommenade 5, 3370 Ybbs
Tel.: +43 (0) 7412/52654
Fax: +43 (0) 7412/52654-8
Mail: pfarramt [AT] pfarre-ybbs [PUNKT] at
Mittels Kontaktformular
Website: www.pfarre-ybbs.at

Disclaimer

Alle Bilder und Inhalte dieser Website unterliegen dem
Copyright von  PFARRE YBBS online. Unerlaubte
Vervielfältigung ist untersagt. Für Verwendungsanfragen
wenden Sie sich bitte an das  Pfarramt Ybbs.