Heimatprimiz Christoph Weiss

Herzlich willkommen, lieber Christoph ...
lautete es auf dem Transparent, mit dem Christoph Weiss zu seiner Heimatprimiz am 6. Juli um 09:00 Uhr am Hauptplatz von einer großen Schar von Menschen empfangen wurde.

Primiz DSC 0559

Primiz DSC 0564

Primiz DSC 0590

Primiz DSC 0637

 Das Festprogramm wurde von der Musikkapelle des TZ Ybbs eingeleitet, danach folgten herzliche Begrüßungsworte des Bürgermeisters Alois Schroll, sowie von Gerhard Obernberger in Vertretung des Pfarrgemeinderates. Gemeinsam wurde ihm ein neues Messgewand als Geschenk von der Stadtgemeinde und der Pfarre überreicht, das Stadtpfarrer Hans Wurzer vor Ort segnete.

Nach Überreichung der Geschenke und einem liebevollen Gedicht, begann der feierliche Einzug in die Kirche, Blumenkinder streuten dem neugeweihten Priester den Weg.
Ungefähr 500 Menschen fanden sich zur Mitfeier des Festgottesdienstes in der feierlich geschmückten Kirche ein. Auch der Programmdirektor von Radio Maria, Andreas Schätzle war dabei, der schon am Vorabend mit einer Musikgruppe die Feier der Vespa, der Vigil und die Eucharistische Anbetung wunderbar gestaltete.

Musikalisch umrahmt wurde die Festmesse vom Kirchenchor unter der Leitung von Andrea Schlögl. Den Predigtdienst übernahm Pfr. Christian Poschenrieder, der seine Predigt unter das Motto stellte:
„Wenn, dann ganz".

Zum Schluss der Messe hatte der Jungkaplan Christoph für den Altkaplan Msgr. Alois Angelmayer zu seinem 60. Priesterjubiläum eine Überraschung bereit, er überreichte ihm einen aus Rom mitgebrachten „Päpstlichen Segen".
Es war wirklich ein großes und sehr schönes Fest, das wir alle mit Christoph zu Ehren Gottes feiern durften, meinte Andreas Schätzle.
Dieser Aussage dürfen wir uns wohl alle anschließen und Christoph alles Gute auf seinem weiteren Weg wünschen.

Margit Buschenreithner

Primiz DSC 0653

Primiz DSC 0756

Primiz DSC 0781

Primiz DSC 0857

Primitzfotos: Fritz Kulhanek (Danke)


 

Heimatprimiz von Christoph Weiss - ein Beitrag eines Festbesuchers

Die Primizfeierlichkeiten unseres Neupriesters Christoph Weiss starteten am Samstag, 5. Juli 2014, mit einer Vigil, bei der Radio Maria-Programmdirektor Andreas Schätzle unserem Primizianten einige Gedanken zum Primizspruch Jes 6,8 mit auf seinen Weg als Priester gab. In der anschließenden eucharistischen Anbetung, die von Mitarbeitern von Radio Maria mit neuen geistlichen Liedern gestaltet wurde, konnten die Teilnehmer ihre Anliegen auf Zettel notieren und vor dem Altar in einen Korb legen sowie aus einem zweiten Korb eine Bibelstelle ziehen. Viele entzündeten auch ein Teelicht vor dem Allerheiligsten. Am Ende der Vigil erteilte der Primiziant den eucharistischen Segen.

Strahlender Sonnenschein, die Musikkapelle der Wiener Gemeindebediensteten in Ybbs sowie eine große Schar von Verwandten, Freunden, Ybbserinnen und Ybbsern erwartete unseren Primizianten am Sonntag Vormittag, als er auf dem Hauptplatz in einem Cabrio einfuhr. Der Empfang vor dem Rathaus war sehr herzlich und konnte von technischen Problemen mit dem Lautsprecher nicht getrübt werden. Mit einigen tiefgehenden Gedanken begrüßte Bürgermeister Alois Schroll den Neupriester, anschließend erinnerte Gerhard Obernberger als Vertreter des PGR an eine Anekdote aus dem Ministrantenleben von Christoph Weiss. Pfr. Hans Wurzer brachte seine Freude über einen Neupriester aus Ybbs zum Ausdruck, als er die Primizkasel – das Primizmessgewand – segnete, ein Geschenk der Pfarre und der Stadtgemeinde Ybbs. Nach der Überreichung der Kasel durch Bürgermeister Alois Schroll und PGR Gerhard Obernberger übergaben Verwandte den Kelch, die Patene, das Primizkreuz und die Primizkerze.

In Prozession zogen über 500 Festgäste in die Pfarrkirche ein, in der unser Neupriester Christoph Weiss zum ersten Mal die erste hl. Messe feierte, die vom Kirchenchor sehr feierlich gestaltet wurde. In der Predigt legte Pfr. Christian Poschenrieder, 1999-2001 Kaplan in Ybbs, dem Primizianten drei Worte ans Herz: „Wenn, dann ganz.“ Bezugnehmend auf den Berufungsweg unseres Neupriesters ging er anschließend auf die drei evangelischen Räte der Keuschheit, der Armut und des Gehorsams als Grundpfeiler für den priesterlichen Dienst ein und wies besonders auf Maria als Mutter aller Priester hin. Am Ende der hl. Messe dankte der Neupriester den vielen, die ihn auf dem Berufungsweg begleitet und zum Gelingen der Heimatprimiz in Ybbs beigetragen haben. Ein besonderes Geschenk überreichte er Msgr. Alois Angelmayer anlässlich des 60jährigen Priesterjubiläums: einen Apostolischen Segen von Papst Franziskus.

Die Agape bot Gelegenheit zur Begegnung mit dem Neupriester, der sich auch im Dirigieren der Musikkapelle übte.
 
Zur Dankandacht um 17.00 Uhr, die von Verwandten von Pfr. Hans Wurzer musikalisch umrahmt wurde, versammelten sich erneut zahlreiche Gläubige in der Pfarrkirche. In seiner Predigt erläuterte unser Primiziant seinen Primizspruch „Hier bin ich, sende mich!“ (Jes 6,8): Der Priester stellt sich Gott ganz zur Verfügung und lässt sich von ihm dorthin senden, wo Gott ihn braucht. Danach brachte der Primiziant einen Blumenstrauß zum Marienaltar und betete ein Weihegebet an Maria, das Papst Benedikt XVI. 2010 in Fatima gesprochen hatte. Den Abschluss der Dankandacht bildete der Einzelprimizsegen, den unser Neupriester fast zwei Stunden lang spendete.


 

IMG 4034

 

Termine für Ybbs:

  • Sonntag, 29. Juni 2014
    14:30 Uhr - Pristerweihe durch Handauflegung und Gebet von Bischof DDr. Klaus Küng im Dom St. Pölten
  • Samstag, 5. Juli 2014
    20:00 Uhr - Vigil und Eucharistische Anbetung in der Pfarrkirche Ybbs.
    Predigt: Mag. Andreas Schätzle, Radio Maria
  • Sonntag, 6. Juli 2014
    09:00 Uhr - feierlicher Empfang auf dem Hauptplatz in Ybbs
    09:30 Uhr - Heilige Messe in der Pfarrkirche
    Predigt: Pfr. Mag. Christian Poschenrieder
    anschl. Agape auf dem Kirchenplatz
    17:00 Uhr - Dankandacht und Einzelprimizsegen

Termine für Persenbeug:

  DSC 8138
 
(c) Christoph Weiss
  • Samstag, 12. Juli 2014
    19:30 Uhr - Vesper und Eucharistische Anbetung in der Pfarrkirche Persenbeug.
    Predigt: Bischof DDr. Klaus Küng
  • Sonntag, 13. Juli 2014
    09:00 Uhr - Empfang auf dem Kirchenplatz in Persenbeug
    09:30 Uhr - Heilige Messe in der Pfarrkirche.
    Predigt: Pfr. Franz Schaupp
    anschl. Pfarrgartenfest
    15:00 Uhr - Dankandacht und Einzelprimizsegen
IMG 4782 DSC 8538DSC 8619 DSC 8137
IMG 4276 IMG 4284  
IMG 4820 Papst Franziskus und Christoph Weiss  

Bilder unseres Pfarrlebens

Kontaktdaten

PFARRAMT YBBS
Peter Rosegger Prommenade 5, 3370 Ybbs
Tel.: +43 (0) 7412/52654
Fax: +43 (0) 7412/52654-8
Mail: pfarramt [AT] pfarre-ybbs [PUNKT] at
Mittels Kontaktformular
Website: www.pfarre-ybbs.at

Disclaimer

Alle Bilder und Inhalte dieser Website unterliegen dem
Copyright von  PFARRE YBBS online. Unerlaubte
Vervielfältigung ist untersagt. Für Verwendungsanfragen
wenden Sie sich bitte an das  Pfarramt Ybbs.