Unser Bund mit Gott

Unser Bund mit Gott stand im Mittelpunkt bei unserer Familienmesse im Februar 2010.
Auf dem großen Fastentuch am Hochaltar standen bereits Verheißungen Gottes, die er uns zugesagt hat:

Familienmesse 28.2.2010
Unser Bund mit Gott wurde mit einem Daumenabdruck besiegelt.

1. Ich bin immer für dich da.
2. Ich gebe dir ein Zuhause.
3. Ich sorge für dich.
4. Ich gebe dir Freiheit.
5. Ich gebe dir Würde.
6. Ich bin dir treu.
7. Ich gebe dir meine Weisungen für ein erfülltes Leben.

Wir versuchten mit den Kindern und Erwachsenen diesen Bund zu erneuern und schrieben unsere Zusagen an Gott in ein vorbereitetes Bundesbuch, das die Kinder mit ihren Namen und Fingerabdrücken besiegelten.

1. Ich glaube an dich; ich vertraue auf dich.
2. Ich spreche mit dir; ich komme gerne zu dir, weil bei dir fühle ich mich verstanden und geborgen; ich gebe anderen ein Zuhause.
3. Ich werde mich auch um mich und um andere sorgen.
4. Ich werde andere nicht unterdrücken oder meinen Willen aufzwingen; ich will Frieden stiften.
5. Ich werde andere respektieren; Ich werde achtsam mit mir und anderen umgehen.
6. Ich stehe zu dir; ich will anderen von dir erzählen; ich gebe ein Glaubenszeugnis ab.
7. Ich werde deine Gebote halten.

Diese Zusagen kann man noch bis zum Ende der Fastenzeit auf dem Fastentuch in unserer Kirche lesen. Das Buch bleibt auch noch bis Ostern in der Kirche und jeder ist aufgerufen, diesen Bund zu unterschreiben und selber noch etwas dazuzuschreiben.

Unser Bund mit Gott stand im Mittelpunkt bei unserer Familienmesse im Februar 2010!


Auf dem großen Fastentuch am Hochaltar standen bereits Verheißungen Gottes, die er uns zugesagt hat:

1. Ich bin immer für dich da.
2. Ich gebe dir ein Zuhause.
3. Ich sorge für dich.
4. Ich gebe dir Freiheit.
5. Ich gebe dir Würde.
6. Ich bin dir treu.
7. Ich gebe dir meine Weisungen für ein erfülltes Leben.

Wir versuchten mit den Kindern und Erwachsenen diesen Bund zu erneuern und schrieben unsere Zusagen an Gott in ein vorbereitetes Bundesbuch, das die Kinder mit ihren Namen und Fingerabdrücken besiegelten.

1. Ich glaube an dich; ich vertraue auf dich.
2. Ich spreche mit dir; ich komme gerne zu dir, weil bei dir fühle ich mich verstanden und geborgen; ich gebe anderen ein Zuhause.
3. Ich werde mich auch um mich und um andere sorgen.
4. Ich werde andere nicht unterdrücken oder meinen Willen aufzwingen; ich will Frieden stiften.
5. Ich werde andere respektieren; Ich werde achtsam mit mir und anderen umgehen.
6. Ich stehe zu dir; ich will anderen von dir erzählen; ich gebe ein Glaubenszeugnis ab.
7. Ich werde deine Gebote halten.

Diese Zusagen kann man noch bis zum Ende der Fastenzeit auf dem Fastentuch in unserer Kirche lesen. Das Buch bleibt auch noch bis Ostern in der Kirche und jeder ist aufgerufen, diesen Bund zu unterschreiben und selber noch etwas dazuzuschreiben.

Bilder unseres Pfarrlebens

Kontaktdaten

PFARRAMT YBBS
Peter Rosegger Prommenade 5, 3370 Ybbs
Tel.: +43 (0) 7412/52654
Fax: +43 (0) 7412/52654-8
Mail: pfarramt [AT] pfarre-ybbs [PUNKT] at
Mittels Kontaktformular
Website: www.pfarre-ybbs.at

Disclaimer

Alle Bilder und Inhalte dieser Website unterliegen dem
Copyright von  PFARRE YBBS online. Unerlaubte
Vervielfältigung ist untersagt. Für Verwendungsanfragen
wenden Sie sich bitte an das  Pfarramt Ybbs.